küchenupdate und Parallele folgeFarbexperimente

 Anfang märz 2016 - Das wetter ließ unlängst zu wünschen übrig, es war zuviel zeit zum surfen da, prompt kam die idee auf, die küche etwas aufzufrischen. Sie ist etwas in die jahre gekommen, weiß und landhausstil war auch noch nie so richtig meins - da müsste man doch eigentlich irgendwie 'was mit farbe... ? ;)

Ein zufallstreffer im netz liefert die grundlage: Tafelfarben in bunt! YEAH! Nicht nur das olle schulgrün oder langweiliges schwarz. Ausserdem gibt es dort auch mangetfarbe zu kaufen. Klasse!

 

Das prinzip: Haftgrund in weiß, magnetfarbe drauf und darüber dann die tafelfarben. Weil die farben jetzt nicht soooo günstig sind und in mehreren lagen gestrichen werden müssen, reduziere ich die magnet-geschichte wohl auf wenige flächen. Ach, mal gucken, was sich so ergibt. Es wird auf jeden fall (noch) bunter.

mehr lesen 3 Kommentare

parallele farbexperimente I - arbeitsplatz

 

20.03.16

Tag 1 nach "innerhalb von 12 stunden verbrauchen" -

Weil noch so viel eisenfarbe übrig ist, kommt die jetzt an die wand, das wär' doch gelacht. Bis der pott leer ist. Und wenn's zehn schichten werden.

Die wand wurde nicht vorbehandelt, nur grob abgewischt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

parallele farbexperimente II - magnetpinnwand

 

28.03.16

Tag 8 - immer noch farbe übrig

Also noch eine baustelle. Hier bin ich jetzt geradezu verschwenderisch mit der farbe, habe aber nach drei anstrichen immer noch zwei cm farbe im pott.

mehr lesen 0 Kommentare

parallele farbexperimente III - mobile magnetschreibtafel

 

29.03.16

Tag 9 - was soll ich sagen, es ist immer noch eisenfarbe übrig...

Bald sind alle freien flächen im haus grau.

Nächste baustelle: Sperrholzbrett, unbehandelt.

mehr lesen 0 Kommentare

fazit farbexperimente

Hornbach Spezial-Haftgrund

Das ist vielleicht seltsame farbe... Der verkäufer hat diesen haftgrund empfohlen, weil ich auf landhaus-80er-jahre-mdf-kunststoff malen musste, ich hätte sonst die etwas teurere "Aqua-Variante" ohne warnhinweis genommen. Erste überraschung: Da stinkt ja gar nichts?! Trotz wohl vorhandener lösungsmittel kommt kein stechender geruch aus der dose. Zweite überraschung: Während der verarbeitung fängt es an, muffig zu riechen. Naja, immer noch besser als der typische farbgeruch.

Dritte überraschung: Nach der verarbeitung, also einen tag später, stinkt die küche. Und zwar nach silikon. Baaaaaahsdateklig. Und das dauert an... Trotz lüften hängt der gestank nach einer woche immer noch im raum.

Ansonsten lässt der haftgrund sich verarbeiten wie 'normale' farben auch; im ersten moment scheint es, dass die farbe nicht richtig haften wird, aber nach ein paar stunden trocknungszeit und einem weiteren anstrich sieht alles gleichmässig aus. 


mehr lesen 0 Kommentare