gemüsegärtchen

März 2016 

Irgendwie treibt es mich in diesem jahr mehr zum 'gärtnern' als zum motorradfahren [das könnte im moment auch an den temperaturen liegen]. Ausschlaggebend war der kauf eines fensterbank-gartenhäuschens für den Eukalyptus und andere exoten. Jetzt stehen da vier häuschen, zwei große kisten und einige anzuchtpötte auf der fensterbank und im garten, gespickt mit tomaten, fenchel, kapstachelbeere und kartoffeln. Ein bisschen mais soll auch noch dazu kommen :)

Vielleicht etwas voreilig habe ich bereits im februar ausgesät und ab märz nach und nach schon in den garten gepflanzt. Die kapstachelbeere hat es nicht überlebt... Aber der fenchel schlägt sich wacker und die kartoffeln zeigen erste blätter. Natürlich stehen die tomaten noch nicht im garten, so schwer es mir fällt, werde ich bis mitte mai warten (müssen) - noch soooo lange. Dann kommen auch die vorsichtshalber auf der fensterbank gezogenen kapstachelbeeren und ersatzfenchel raus.

03.05.16 - Endlich mehr Frühling mit Sonne satt, das freut wahrscheinlich auch die Pflanzen, hier Kartoffeln und Kiwi:

09.05.16 -  Die neueste Errungenschaft, damit die Tomaten von der Fensterbank endlich rauskönnen, ohne zu erfrieren: Gewächshäuser, bzw. in diesem Fall "Tomatenhüte". Die Folie hält wohl nicht länger als höchstens eine Saison, aber für nächstes Jahr ist dann schon mal eine Vorlage da. Und der Deckel mit Regenwassersammler und Bewässerungsschlauch :)

11.05.16 - Sag' ich doch, lass' Sonne rauf und Mais, Kartoffeln und Physalis machen FUPP:

25.06.16 - Sommer! Der gefällt offensichtlich auch den Pflanzen. Und manche Pflanze wohl auch den Schnecken oder Raupen :) Hier ein paar aktuelle Bilder aus dem Gemüsegärtchen [zum Vergleich oben die Bilder von den letzten Monaten - ich würde mal sagen: "wow".

Und was soll ich zu den Tomaten sagen? Es heißt immer "geschützt stellen, KEIN Wasser von oben" - naja, ich hab auf Verdacht ca. 20 Pflanzen rausgesetzt, mit Tomatenhut, ohne, in der prallen Sonne, im Wind, relativ ungeschützt - eine einzige Pflanze kringelt bisher die Blätter, wächst aber trotzdem, von Regenschäden keine Spur. Wenn die jetzt noch alle Früchte tragen, gibt es wohl wochenlang Tomaten satt :)

Potatoe No. 1, 2, 3
Potatoe No. 1, 2, 3

28.06.16

DIE ERSTE TOMATE!

Tomatoe No. 1
Tomatoe No. 1

 

 

04.07.16
   Die ersten Kartoffeln :)
"Blauer Schwede" - "Roter Erstling" - "Rosa Tannenzapfen"

20.07.16

Schade, die ersten Tomaten hat's schon wieder zerlegt - zu schwankende Wassergaben :(

24.07.16

Aber es gibt weitere Tomaten

plus Physalis und Mais.

Die "Blauen Schweden" sind sogar innen blau!
Die "Blauen Schweden" sind sogar innen blau!

Juli/September 2016: Ernte

Aus neun gepflanzten Kartoffeln sind zwei- bis dreimal soviele essbare Kartoffeln geworden.

Bei den Gurken hat's nur eine geschafft. Und die sah eher nach kleiner Schmor- als nach grüner Minigurke aus. Ausserdem hatte sie Stacheln auf der Schale?! Was soll's, die Stacheln habe ich abgepuhlt, den Rest haben wir wie eine Melone gegessen - ohne Schale, die war zu hart.

Aus etwa zwölf Tomatenpflanzen haben wir ca. fünf essbare Tomaten ergattert. Knallorange. Sehen gut aus im Salat :)

Den Fenchel habe ich total vergessen - vielleicht kann ich noch ein paar Samen ernten?

Der Mais ist noch nicht soweit.

Beim Wein waren die Vögel schneller. Oder die Schnecken. Oder Wespen. Oder alle.

Die Kiwi ... tja, die Kiwifrüchte werden nicht größer als ca. 3 cm. Selber Schuld, ich hätte statt einer sogenannten Hybridpflanze wohl besser ein Männchen und ein Weibchen gekauft. Vielleicht nächstes Jahr? Ich brauche erstmal einen Platz für die alte Pflanze, die kann ich ja nun nicht einfach so wegwerfen!

Absoluter Hit der Saison ist die Erdkirsche/Physalis. Von den zwei knapp 80 cm hohen Pflanzen ernten wir fast täglich eine Handvoll Früchte!

Seit Wochen! Die sind zwar nur etwa 1 cm groß, aber lecker. Ein paar sind auch schon in der Marmelade gelandet, zusammen mit gelbroten Pflaumen. Das ist aber echt mühselig, die kleinen Dinger auszuziehen und zu halbieren.

Der Apfelbaum hängt voll, die Elstar sind in diesem Jahr zwar recht klein aber viiiieeeele.

Und wenn ich mir das hier so durchlese, stelle ich fest - uns geht's ganz schön gut!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0