ab nach OZ - Tag 15

dienstag, 06.11.12 - im hotel schlafen ist echt seltsam... statt vogelgezwitscher duschgeräusche, kofferroller usw. naja. wir stehen leidlich früh auf, frühstücken übrig gebliebene toastscheiben und nescafé und machen uns auf den weg richtung Darling Harbour.

zu fuss durch den botanischen garten, vorbei am berühmten Sydney Opera House, treppauf treppab zu den fähranlegern. heute ist nach dem rumgerenne gestern eine 2stündige hafenrundfahrt geplant. auf dem weg begegnen wir unmengen an aufgedonnerten menschen - ist hier irgendwie 'n opernball oder was? hallo, es ist mitten in der woche - was soll das? am ende des tages erfahren wir den grund: Melbourne Cup. und das hat nichts mit segeln zu tun, sondern ist ein ca. 3-minütiges pferderennen in Melbourne. als echte commonwealth-bewohner lassen es sich die aussies nicht nehmen, hier einen auf Ascot zu machen: aussergwöhnliche hüte, party am hafen und mittags schon 'leicht' angeschiggert vom prosecco. der bundesstaat Victoria macht sogar komplett urlaub an diesem tag...?!! wegen eines pferderennens. von 3 minuten.

however. wir wundern uns also während wir durch die city latschen und grinsen vor uns hin. schliesslich haben alle gute laune, die sonne scheint und es ist warm. von gestern noch runde füsse, lassen wir es heute gemütlicher angehen, genehmigen uns ein sandwich in der Pitt Street (auch abgefahren: im erdgeschoss eines versicherungs- und finanzhauses befindet sich eine art bistro - gar nicht blöd... und längst nicht so teuer wie erwartet), gucken uns ein kleines bisschen von der stadt an ('The Rocks' schaffen wir aber doch nicht mehr) und pausieren vor der hafenrundfahrt noch 'ne halbe stunde am Circular Quay.

und dann geht's los. zwei stunden schippern mit kaffee und kuchen. es ist frisch (!) auf dem wasser, der 'moderator' gibt sonnencreme aus und wir staunen über die größe des hafens, der eigentlich aus -zig kleinen häfen, buchten, felsformationen usw. besteht. die ganze zeit keine vögel über uns, aber als der kuchen auf den tisch kommt, sind -ZACK- die möwen da :) ich mache fotos wie bekloppt (und da kann man in zwei stunden viele fotos machen), bis die batterien leer sind. also keine fotos mehr vom rückweg.

 

etwas durchgefroren (das war echt frisch auf dem wasser!) kommen wir irgendwann wieder am Cirular Quay an. schnell noch ein sandwich, ab auf die 'parkbank' und leute gucken. am himmel tauchen dicke große fette schwarze wolken auf und wir sehen zu, dass wir wieder ins hotel kommen. ausser ein bisschen donner ist letztendlich aber nichts passiert.

OZ/Tag 15 - Sydney II

 

05.11.12/ Sydney I

 

07.11.12/ Sydney - Hamburg


Kommentar schreiben

Kommentare: 0