stadtrundfahrt lübeck

 

Da muss der Kumpel erst 50 werden, damit wir es endlich schaffen, eine Stadt-/Hafenrundfahrt um die Lübecker Altsstadtinsel zu machen...

Bei allerfeinstem Feiertagswetter durften wir einmal rund um Lübeck schippern - und wieder feststellen, dass das ja man doch eine ziemlich schöne Stadt ist (wenn man von einigen Bausünden absieht).

Überzeugt Euch selbst:

An der Obertrave steppt der Bär - sowas habe ich in Lübeck schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen: Ein Feiertag, der erste sommerliche Tag und ein Open-Air-Konzert dürften daran schuld sein. Wir steigen gegen 17 Uhr auf die Barkasse und los geht's Richtung Holstentor.

Unter der Holstentorbrücke hindurch fahren wir in den Holstenhafen - heute auch "Oldtimerhafen" oder "Museumshafen"genannt, weil hier eine ganze Menge Oldtimer-Segler liegen. Hinter der Drehbrücke geht's dann in den Hansahafen, zwischen Anglern und alten Schuppen durch, ein kurzes Stück entlang der Trave, wo auch die großen Pötte Platz haben, wieder zurück zur Hubbrücke.

Hinter der Hubbrücke beginnt die "Kanaltrave" oder eigentlich der "Elbe-Lübeck-Kanal", hier mit dem Klughafen.

Dann kommen weitere Brücken rund um die Altstadtinsel, wir fahren noch ein kleines Stück die alte Trave entlang und umkreisen die Lachswehr (die kannte ich bisher auch nur von Fahrradtouren einmal mitten durch).

Den anderen Teil der Obertrave entlang geht's zurück zum Anleger.

Noch ein paar Eindrücke vom "Landgang" - eine feine Maico an der Obertrave und schöne Häuser und Türen in der Großen Petersgrube:

Goodie: Im Schutz der Kirche durften wir nächtigen, das sind dann noch ein paar Aufnahmen der Petrikirche wert :)

Danke Ani&Heiko

für die Einladung, die tolle Idee mit der Hafenstadtrundfahrt (sonst hätten wir das NIE geschafft),

das gute Essen, den schönen Abend, den superSchlafplatz und das Sonnenfrühstück :))

See ya!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0