unterwegs mit jed - tag 6 / ein paua-intermezzo

Oder: Was haben eine Paua und nasse hosen miteinander zu tun?

Paua: Maoriname für seeohren/abalone/meerohren oder auch haliotis iris, eine schneckenart [auch, wenn sie wie muscheln aussehen und manchmal auch so genannt werden].

Die Paua ist in NZ geschützt, pauafischer dürfen nur unter auflagen bestimmte mengen fischen;

man findet an bestimmten stränden die leeren gehäuse, die ebenfalls begehrt sind, gesammelt und zu schmuck gemacht werden. Wenn ich es richtig verstanden habe, darf man als tourist nur eine unbehandelte pauahälfte aus Neuseeland ausführen.

 

Am morgen wachen wir bei tagesanbruch [also gegen 07.00 uhr] auf, geniessen unser frühstück und stehen ganz langsam auf, es ist halt noch kühl. Sobald es merklich wärmer wird, klettern wir aus dem wagen und machen wieder fotos. Sooo tolle motive hier am strand, da kann man doch nicht gleich losfahren?! Irgendwann ist der akku leer und ich gehe nur so noch ein bisschen am strand entlang. Die pauas, die hier gestern abend noch herumlagen, sind weg. Vielleicht über nacht weggespült, vielleicht weggesammelt, wer weiß. Aber eine kleine paua, höchstens 5 cm ist sie groß, entdecke ich doch. DIE nehm' ich mit. Sie ist ein bisschen sandig, macht nichts, ist ja genug wasser zum spülen hier. Ich stelle mich an den strand und warte auf die nächste kleine welle, die mir den sand von der paua spülen soll. Tja, was soll ich sagen, die welle ist natürlich größer als erwartet, das wasser schwappt mir bis über die knöchel, die boots sind nass, die büx auch und die paua ist weg, die lasse ich wohl vor schreck los... Und ich schwöre, ganz leise höre ich den Pazifik kichern ;)

Was lehrt mich also Meister Pazifik? "Take only pictures - leave only footprints" [frei übersetzt: "Nimm nur fotos mit, lass nur fussspuren da"]. Jawohl, wird gemacht. Auch wenn es mir wirklich sehr schwer fällt, muscheln, steine, schnecken usw. nicht einzupacken...

18.03.15/ paua & Co.

 

17.03.15/ Kaka Point - Colac Bay

 

18.03.15/ Colac Bay - Te Anau


Kommentar schreiben

Kommentare: 0