21.07.12 - das drama von albersdorf

irgendwer will "sand" für uelzen trainieren, also trifft man sich nach fast zwei stunden autofahrt in albersdorf. um festzustellen, dass der haussegen aber sowas von komplett schief hängt, weil irgendwer (also eigentlich nur zwei) in der morgendlichen aufregung einen teil ihrer fahrklamotten (also eigentlich nur knie- und ellenbogenschützer) vergessen haben...

ausleihen geht nicht, weil die nur mit ihren eigenen sachen fahren wollen. also gespannte stimmung für alle, geil, dafür fährt man dann zwei stunden durch die wallapampa. madame fährt kurzentschlossen und wutentbrannt nach hause, um die klamotten zu holen. und nimmt die helme und klamotten vom göttergatten auch gleich wieder mit. erwartete rückkehr: zwei stunden vor feierabend. was ja eigentlich reicht, wenn man nicht weiß, dass die albersdorfer heute für die langsameren fahrer die strecke nur alle stunde für zwanzig minuten freigeben. eigentlich. denn die letzte stunde ist freies fahren für alle erlaubt, aber das weiß man natürlich am vormittag noch nicht... madame hat natürlich auch alle anderen wichtigen klamotten - z.b. jacken - mitgenommen. zum glück gibt's beste kumpel, die zwar schmaler sind, aber irgendwie passt die jacke dann doch. und ein käffchen für den verlassenen finden wir auch noch :-) der rest der truppe zieht sich um, erkundet die strecke, wundert sich über den "sand wie in lierop" (naja...) und fährt bautruppmäßig in schicke warnwesten gehüllt bei den "kleinen" mit. und der kleine fährt auf der kinderstrecke, da macht's ihm mehr spass.

lang ersehnt, erscheint madame zwanzig vor drei wieder im fahrerlager, mit allen klamotten, doch da hat nun monsieur keinen bock mehr. ouuuhmaaaann...! wider erwarten wird's dann doch noch ein fast netter tag, für das wetter kann keiner was (kalt! windig! ba!), die wogen haben sich geglättet, nachdem zumindest madame ihr training bekommen hat, jeder weiß, dass hansühn viel schöner ist und weil so früh feierabend ist, kommen wir auch noch relativ zeitig zuhause an.

fotos hier

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0